Pinzgauer Schlüpfblattl

Rezept von meiner Oma

Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Fleckerl (ich verwende immer Dinkelfleckerl)
  • 400 g Schotten
  • Etwas Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Schnittlauch

Schotten in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Fleckerl nach Packungsanleitung weichkochen und abseihen. Etwas Butter in eine Pfanne geben und die Fleckerl noch im heißen Zustand (nicht abschrecken) kurz in Butter schwenken.

Danach den Schotten unter die Fleckerl ziehen und das Gericht mit Schnittlauch bestreuen, ev. nochmals nachwürzen und sofort essen. Lässt man die Schlüpfblattl länger stehen, werden sie trocken und verlieren die cremige Konsistenz.

Dazu passt grüner Salat oder auch Gurkensalat.

Schotten gibt es geräuchert als festen Kegel zum Reiben oder frisch. Bei den Schlüpfblattln verwendet man frischen Schotten. Wer dieses Gericht nicht kennt, sollte es unbedingt mal probieren….mal ganz was anders….ich liebe es!!!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Birgit sagt:

    Ein Milchprodukt namens Schotten??? Bin ich die einzige, die noch nie davon gehoert hat? Danke f. dieses bodenstaendige Rezept. Klingt legendaer. Werd ich bestimmt bald probieren, mit einem Schotten-Ersatz.

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Birgit Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s